OB Geisel bekräftigt die Partnerschaft zu Haifa

21 Jun 2018

Haifa - Während seiner Haifa-Reise anlässlich der Feierlichkeiten zum 70-jährigen Jubiläum des Staates Israel unterzeichnete Oberbürgermeister Thomas Geisel am 20. Juni ein "Abkommen über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Stadt Haifa und ihren Partnerstädten in Deutschland".

Neben Oberbürgermeister Geisel waren an der feierlichen Zeremonie im Rathaus von Haifa die Oberbürgermeister der Städte Mainz (Michael Ebling), Mannheim (Dr. Peter Kurz) und Erfurt (Andreas Bausewein) sowie die Staatsrätin Ulrike Hiller, Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa anwesend. Oberbürgermeister Geisel: "Ebenso wie die anderen deutschen Städte, mit denen wir hier gemeinsam den 70. Geburtstag des Staates Israel feiern, pflegen wir intensive Beziehungen zu unserer Partnerstadt Haifa. Haifa ist eine pulsierende Großstadt, eine der bedeutendsten Hafenstädte im Mittelmeerraum und eine High-Tech-City mit zahlreichen Startups im Bereich Biotech und Digitalisierung. Vor allem aber ist Haifa eine Stadt, in der Juden, Christen und Muslime seit vielen Jahren vorbildlich zusammenleben."

Der Feier im Rathaus vorausgegangen ist ein umfangreiches Programm, unter anderem der Besuch der Technion University, des Clandestine Immigration and Naval Museums und des MindUP Incubators im Life Sciences Park in Haifa. Oberbürgermeister Thomas Geisel informierte sich über einen Vortrag des renommierten Journalisten Ron Ben-Yishai über die aktuelle Lage im Mittleren Osten aus israelischer Sicht.

Das 30-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Düsseldorf und Haifa wurde während des Oberbürgermeisterbesuchs ebenfalls gefeiert. Eine Woche später, vom 29. bis 1. Juli finden Feierlichkeiten in Düsseldorf statt. Dann wird Haifas Oberbürgermeister Yona Yahav in der Landeshauptstadt erwartet, um zusammen mit den Stadtspitzen von Reading und Chemnitz 30 Jahre Partnerschaft mit einem bunten Jubiläumsprogramm zu feiern.
Hintergrund: Die Stadtpartnerschaft Düsseldorf - Haifa

Kultur und Sport bilden die Basis für den städtepartnerschaftlichen Dialog mit der israelischen Partnerstadt Haifa. So besteht seit über 30 Jahren das Gastkünstlerprogramm zwischen Düsseldorf und dem Künstlerdorf Ein Hod bei Haifa. Beim "Holiday of Holidays Festival", das die kulturelle und religiöse Vielfalt der Stadt Haifa feiert, sind Düsseldorfer Künstler regelmäßig dabei. Düsseldorfer Judoka sind erfolgreiche Teilnehmer beim "Judo for Peace Festival" in Israel. Das Jugendzentrum "18+" in Haifa orientiert sich am Düsseldorfer Jugendinformationszentrum "Zett" - ein Ergebnis des intensiven Austausches der beiden Jugendämter. Im Gegenzug wurden bei der Konzeption der Jugendfreizeiteinrichtung flair.familie in Pempelfort besondere Angebote für junge Familien nach einem Best-Practice-Beispiel aus Haifa geschaffen.

Quelle-Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf,(v.l.) OB Michael Ebling (Mainz), OB Thomas Geisel (Düsseldorf), OB Yona Yahav (Haifa), Ulrike Hiller (Bevollmächtigte der Stadt Bremen beim Bund und bei der EU), OB Dr. Peter Kurz (Mannheim) und OB Andreas Bausewein (Erfurt), Foto: Cohen Reuven.

Weitere Inhalte: